Freiwilligendienste beim KJR Esslingen

Angebote des KJR für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet jungen Frauen und Männern zwischen 16 und 26 Jahren die Möglichkeit, in einer sozialen Einrichtung zu arbeiten. Ein FSJ ist ideal, um zum Beispiel nach der Schule etwas Praktisches zu tun, sich für andere Menschen zu engagieren, ein soziales Arbeitsfeld kennen zu lernen und dabei mehr über die eigenen Stärken und Interessen zu erfahren.

Auch der Bundesfreiwilligendienst (BFD), den es seit dem Ende der Wehrpflicht und des Zivildienstes 2011 gibt, ermöglicht es Menschen jeden Alters, sich für die Gesellschaft zu engagieren. Beim Freiwilligendienst sind Seminare ein fester Bestandteil, die neben der Arbeit in einer sozialen Einrichtung regelmäßig angeboten werden. Für Freiwillige unter 27 Jahren ist der BFD dem FSJ sehr ähnlich.

Der Kreisjugendring Esslingen e. V. (KJR) ist anerkannter Träger für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD).

 

Welche Einsatzstellen für FSJ und BFD gibt es im Landkreis Esslingen?

Der KJR bietet für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst Einsatzstellen im ganzen Landkreis Esslingen und in verschiedenen Bereichen an. Die Einsatzfelder sind:

  • Jugendhäuser und Jugendeinrichtungen
  • Ganztagesbildungsbereich an Schulen
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
  • Schulbegleitung und Einzelbegleitung von Menschen mit Behinderung (Hinweis: Eine Schulbegleitung kann erst ab 18 Jahren stattfinden.)

Alle FSJ- und BFD-Stellen, die der KJR im Landkreis Esslingen bietet, sind übersichtlich in unserem Einsatzstellenkatalog aufgeführt. Bei jeder Einsatzstelle finden Sie außerdem eine kurze Beschreibung der Tätigkeiten sowie die Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Wie bewerbe ich mich um eine FSJ-/BFD-Stelle?

Das Referat Freiwilligendienste des KJR koordiniert die Besetzung der FSJ- und BFD-Stellen und entscheidet dann gemeinsam mit der jeweiligen Einsatzstelle über die Auswahl der Freiwilligen. Deshalb bitten wir Sie, sich mit Ihrer Bewerbung direkt an die Ansprechpartner/-innen der Einsatzstellen zu wenden. Eine Ausnahme sind Stellen für die „Schulbegleitung und Einzelbegleitung von Menschen mit Behinderung“. Hierbei begleiten und unterstützen Sie ein Kind mit Behinderung beim Besuch einer Regelschule. Für eine solche Einsatzstelle müssen Sie 18 Jahre alt sein. Die Vergabe dieser FSJ-Stellen wird direkt durch das Referat Freiwilligendienste des KJR koordiniert, ihre Ansprechpartner sind Andreas Bauer, Felix Blum und Kevin Heinze.

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt Folgendes: Das Sozialgesetzbuch (SGB III, § 344) schreibt vor, dass für Sie ein im Verhältnis sehr hoher Beitrag zur Arbeitslosenversicherung abgeführt werden muss, falls Sie 4 Wochen vor Beginn des FSJ/BFD sozialversicherungspflichtig arbeiten. Wir können deshalb Verträge nur eingehen, wenn Sie 4 Wochen vor Beginn keiner sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachgehen.

Wo finde ich Informationen rund um FSJ und BFD?

Alle Informationen von A bis Z haben wir für Sie in einem Dokument zusammengestellt. Darin erfahren Sie zum Beispiel,  

  • dass ein FSJ/BFD für die Dauer von 6 bis 18 Monaten geleistet werden kann,
  • dass der FSJ/BFD-Ausweis in der Regel zum ermäßigten Eintritt bei öffentlichen Institutionen und zur Ermäßigung bei VVS-Karten berechtigt,
  • dass das Kindergeld während des FSJ/BFD weiterbezahlt wird,
  • dass der KJR den Freiwilligendienst mit einem monatlichen Taschengeld von 300 € honoriert,
  • dass die Freiwilligen während des FSJ/BFD sozialversichert sind und 28 Urlaubstage im Jahr bekommen.